2008 - AK Weltmeister im Ultra-Radmarathon

Beitragsseiten

Mein erstes Ultracycling Rennen auf der Straße!
Irgendwie bekam ich das nicht mehr aus dem Kopf!
Mit dem Rennrad über 1.000 Kilometer und 16.000 Höhenmeter am Stück Nonstop zu fahren!
Ist das möglich?
Wie schafft man das??
Kann ich das schaffen???
Ich wollte ins Ziel kommen. Ich wollte das schaffen!

Das ging es mir Tage lang durch den Kopf....

Glocknerman – von Graz über den Großglockner - zweimal und dann zurück.

Nachdem ich den Entschluss, daran teilzunehmen, gefasst hatte, recherchierte ich erstmal, was ich alles benötigte:
Betreuer, ein Team, das hinter mir steht, Begleitfahrzeug, Bekleidung, Ausrüstung und so vieles mehr….

Kurzum, dieses unglaubliche Rennen hat mich geprägt. Bis dahin war ich ein „Schön-Wetter-Fahrer“, was mich und mein Team erwartete, waren aber 80% Regen und Unwetter während der gut 40 Stunden.
Aber die Mühen wurden mit dem Weltmeistertitel in meiner Altersklasse, 3. Platz im Gesamtklassement belohnt und der Grundstein für das Ultracycling war gelegt.

Der Aufbruch: Mein Team und ich in ein ungewisses Abendteuer….

Die letzte Nacht brach herein.

WOW! AK-Weltmeister!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.