Servus auf meiner Webseite!
Hier erfahrt ihr mehr über mich und meinen Leistungssport: Ultracycling

Seit über einem Jahrzehnt betreibe ich nun schon Ultracycling, das Langstrecken-Radfahren, mit allen Höhen und Tiefen.
Hin und wieder tauche ich auch in eine andere Sportart ein.
Hier möchte ich meine Leidenschaft, meine Erfahrungen mit EUCH teilen, vielleicht gelingt es mir damit, Euch zu begeistern, anzuspornen und zu motivieren.
Sich mehr zu bewegen und mehr Sport zu betreiben, es muss ja nicht gleich soooooooo viel Sport sein wie bei mir.
Denn die eigenen Erfahrungen zu sammeln, mit fast der schönsten Nebensache der Welt, ist immer wieder aufs Neue faszinierend....
In diesem Sinne, kurzum anklicken, anschauen, ausprobieren und #genießen!


Bis bald
Bernhard

Meine Meilensteine im Ultracycling

Über die Jahre durfte ich alle Höhen und auch Tiefen in verschiedenen Sportarten erleben, auch im Ultracycling - Langstrecken-Radfahren genannt - dem Extremsport, den ich seit 2006 betreibe.
 
Gleich zu Beginn holte ich mir eigentlich aus der Not heraus den WORLD RECORD im Static Cycling mit dem Eintrag in das Buch der Rekorde.
Auf der Straße gelang mir der Durchbruch bei meinem aller ersten Ultracycling-Rennen überhaupt: im Jahr 2008, bei einem Radrennen über 1.000 km und 16.000 Höhenmeter – NONSTOP!
Tag und Nacht nur Radfahren.... Es war damals nur die Neugierde, die Herausforderung, ob man das ohne größere Pause überhaupt treten kann.
Die Zielsetzung war damals nur, es irgendwie zu schaffen, irgendwie ins Ziel zu kommen.
Doch es wurde viel mehr daraus, nach gute 40 Stunden war die Überraschung perfekt!
Der Weltmeistertitel in meiner Altersklasse im Ultra-Radmarathon!
Kurz darauf starte ich das erste Mal bei einem 24 Stunden Rennen als Solo-Fahrer und gewann es auf Anhieb.
Dann ging es Schlag auf Schlag...
 
Meine Leidenschaft für das UItracycling war entfacht!
 
Hier sind die persönlichen Meilensteine in meiner sportlichen Laufbahn.
Es ist nicht immer nur die Platzierung oder der Titel, die für mich ein Meilenstein bedeutet, sondern auch wie das Ergebnis zustande kam...

2006
WORLD RECORD Static Cycling
hier lesen
2008
AK Weltmeister im Ultra-Radmarathon
hier lesen
2008
1.Platz bei meinem ersten 24 Stunden Rennen
hier lesen
2009
Titel:
Rookie of the Year
hier lesen
2009
2.Platz trotz Krankheit
hier lesen
2010
Vize Europameister
hier lesen
2010
3.Platz beim längsten Radrennen in Europa
hier lesen
2012
Hauptdarsteller im mehrfach prämierten Kino Film „It´s all about...“
hier lesen
2012
Bester deutscher Teilnehmer beim härtesten Eintagesrennen der Welt mit Rekord-Teilnehmerzahl
hier lesen
2013
2.Platz beim härtesten Radrennen in Europa
hier lesen
2014
Erneut AK-Weltmeister im Ultra-Radmarathon
hier lesen
2015
UMCA European Long- Distance Champion
1.Platz World Cup of UltraCycling 2015 Champion Male 18-49
hier lesen
2017
2017 - Bester deutscher Teilnehmer beim größten mehrtägigen Nonstop Ultracycling -Event der Welt
hier lesen
2018
3.Platz mit einem fast unbekanntem Betreuer-Team
hier lesen
10
Jahre
10 Jahre Ultracycling
hier lesen

Für den guten Zweck

Der Grundstein für mein soziales Engagement wurde schon im Jahr 2006 gelegt. Damals „erkurbelte“ ich mir den „World Record Static Cycling“ und gleichzeitig auch 1700 Euro für den örtlichen Kindergarten, die Zweites Leben und Kuno.

Von da an engagierte ich mich immer wieder sportlich für den guten Zweck.

Seit dem Jahr 2014 bin ich auch Mitglied des Armin Wolf Laufteam

Das Armin Wolf Laufteam ist eine gemeinnützige Gruppe von Athleten, die an den verschiedensten Sportveranstaltungen mit Benefizgedanken teilnehmen.

Ein Sponsorenpool stellt Geld zur Verfügung, das jeweils für den guten Zweck der Veranstaltung gespendet wird.

Das Team wurde 2010 vom Sportjournalisten Armin Wolf und seiner Frau Alexandra gegründet, die die Spenden und Starts organisieren.

Neben dem Laufen für einen guten Zweck, besuchen die Athleten auch Schulen, um im Sportunterricht Kinder zu motivieren, Sport zu treiben und an Läufen teilzunehmen.

In der 10 jährigen Zeit des Bestehen des Armin Wolf Laufteams wurden mittlerweile eine Spendensumme von 150.000 Euro erreicht.

Es ist immer wieder ein berauschendes gutes Gefühl,

wenn ich das mache, was ich sooo gerne mache, nämlich Sport und gleichzeitig auch Menschen helfen kann, denen es nicht so gut geht. Oder auch Kinder und Jugendliche zu animieren und zu motivieren, sich mehr zu bewegen und dabei Spaß zu haben. Für mich ist es eine Ehre und es erfüllt mich mit Stolz ein Team-Mitglied des Armin Wolf Laufteam zu sein.

Hier noch ein kleiner Einblick in die Zeit, bevor ich Teil des Armin Wolf Laufteams wurde, und selbst eigene Veranstaltungen für guten Zwecke organsierte.

Facebook

Strava

Instagram

  • Photos
  • Followers
  • Following
mir folgen
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.